dampfreiniger test

Dampfreiniger Vergleich 2017

Dampfreiniger, Dampfsauger, Waschsauger, Nass-Trockensauger. Was ist was, wo sind die Unterschiede und welches Gerät ist das Richtige für Ihre Bedürfnisse? Wir klären auf, was die einzelnen Geräte für Vorteile und Anwendungsgebiete haben und bringen besonders bei sogenannten Multifunktionsgeräten Licht ins Dunkle. Daneben stellen wir Ihnen die neusten und beliebtesten Dampfreiniger vor, mit denen schon tausende Kunden mühelos und schnell ihren Haushalt auf Vordermann bringen.

Empfehlungen:

Kärcher SC 3

Kärcher SC 3

Leistung 1900 Watt
Tank 1 Liter
Aufheizzeit 30 Sekunden

Vileda Steam

Vileda Steam

Leistung 1550 Watt
Tank 0,25 Liter
Aufheizzeit 15 Sekunden

Kärcher SC 5

Kärcher SC 5

Leistung 2200 Watt
Tank 2 Liter
Aufheizzeit 3 Minuten

Warum Dampfreiniger das ideale Reinigungsgerät sind:

Dampfreiniger haben zahlreiche Vorteile gegenüber herkömmlichen Reinigungsarten. Dampfreinigung ist umweltschonend, man verwendet keine Chemie und hat Vorteile für Allergiker. Zudem hat man mehr Möglichkeiten als mit einem normalen Staubsauger, man kann tiefsitzenden Schmutz entfernen und hat auch bei der Reinigung von Textilien Vorteile. Darüberhinaus erfolgt die Reinigung ohne körperliche Anstrengung durch starkes schrubben oder kratzen des Schmutzes.

Vorteile im Überblick:

Vorteile Nachteile
Vorteile
  • Umweltschonend
  • starke Reinigungsleistung
  • Universalität
  • Bakterienkiller
  • auswechselbare Wischtücher
Nachteile
  • Anschaffungspreis
  • Energieverbrauch
  • Aufheizzeit

Dampfreiniger Test Video:

Funktionsweise eines Dampfreinigers:

Der erste Schritt zur erfolgreichen Anwendung eines Dampfreinigers ist das Befüllen des Wassertanks. Die Menge kann man selbst wählen, normalerweise haben Dampfreiniger ein Füllvermögen von circa einem Liter, was in der Theorie bereits für über 1000 Liter Wasserdampf genügt. Nach einer kurzen Pause zum Erhitzen des Wassers, was meistens einige Minuten dauert, kann man loslegen. Je leistungsfähiger der Dampfreiniger, desto schneller wird das Wasser aufgeheizt, für billige Geräte sollte man eine extra Portion Geduld mitbringen, da diese schnell über 5 Minuten Zeit brauchen.

vileda dampfreiniger testDer Dampf der aus der Düse kommt wird mit einem enormen Druck ausgestoßen. Beim Austritt aus den Düsen ist der Dampf über 100 km/h schnell. Dadurch entsteht eine große mechanische Kraft, welche Schmutz von Oberflächen sehr leicht entfernt. Je stärker die Kraft ist, desto besser wird der Schmutz entfernt. Man sollte den Dampfreiniger immer nah an der zu reinigenden Stelle verwenden, da der Dampf ab dem Moment des Austritts sehr stark abgebremst wird.

“Kraft durch Dampf”

Ein weiterer Effekt ist die Kondensation des Wassers, die ebenso wichtig für eine erfolgreiche Reinigung ist. Das Wasser geht vom gasförmigen Zustand in den flüssigen über und nimmt dabei den am Boden festsitzenden Schmutz auf. Viele Dampfreiniger haben Microfasertücher an den Aufsätzen angebracht, die das Abwasser auffangen.

Das Resultat ist am Ende eine strahlende Oberfläche, die noch einige Minuten trocknen sollte.

Dampfreiniger Einsatzgebiete:

Die Reinigung mit Dampf funktioniert am besten auf Hartflächen. Dazu zählen Fliesen, Steinplatten – beispielsweise die Arbeitsplatte der Küche, enge Fugen, Spiegel, Stein, Fliesen, PVC, Laminat oder versiegeltes Parkett. Der Vorteil den man mit einem Bodendampfreiniger hat sind seine vielen Aufsätze und Düsen. Mit ihnen wird das Gerät zu einem richtigen Allrounder, manche Modelle werden sogar mit einem Dampfbügeleisen Zusatz geliefert. Dadurch bleibt es nicht beim einfachen reinigen des Bodens, sondern man kann im ganzen Haushalt kleine oder große Aufgaben mit den Geräten erledigen.

Dampfreiniger vs. Staubsauger:

dampfreiniger vorteile gegenüber staubsaugerWährend ein Staubsauger in jedem Haushalt zu finden ist, sind Dampfreiniger bisher weniger verbreitet. Gründe dafür liege auf der Hand: Während ein Staubsauger auf allen Böden den einfachen Alltagsschmutz in Form von Dreck von draußen und Krümel vom Essen einfach beseitigen kann, ist ein Dampfreiniger nicht für Alltagsaufgaben geschaffen. Dampfreiniger werden zwar regelmäßig zum Fenster und Bad reinigen verwendet, aber noch lange nicht jeden Tag im Esszimmer. Ein weiterer Vorteil von Staubsauger ist definitiv, dass der Boden nicht nass wird. Nach der gründlichen Dampfreinigung der Fliesen in der Küche muss man erst einmal einige Minuten warten, bis man diese wieder  mit trockenen Socken verlassen kann.

Letzten Endes liegt der Unterschied vor allem in den Einsatzgebieten, die einfach unterschiedlich sind und zum anderen bei der Frage, welche Art von Schmutz die Geräte (besser) entfernen können.

Dampfreiniger vs. Putzlappen/von Hand

Was beim Kauf eines Dampfreinigers immer wieder aufkommt, ist die Frage, ob und wie genau denn ein Dampfreiniger besser ist als ein gewöhnlicher Wischmopp? Nun die einfachste Antwort auf diese Frage ist die Zeit- und Kraftersparnis. Mit einem Dampfreiniger ist man um einiges schneller am gewünschten Ziel einer sauberen Oberfläche als mit einem Tuch. Dazu muss man weniger Kraft aufwenden, bei hartnäckigem Schmutz am Boden muss man mit dem richtigen Aufsatz nicht einmal mehr auf die Knie gehen.

1 2 3
Kärcher SC 3 Vileda Steam Kärcher SC 5
Modell Kärcher – SC 3 Vileda – Steam Kärcher – SC 5
Leistung 1900 Watt 1550 Watt 2200 Watt
Tank 1 Liter 0,25 Liter 2 Liter
Aufheizzeit 30 Sekunden 15 Sekunden 3 Minuten
Preis 119,00€ 46,00€ 294,00€
Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf *

Umweltschutz:

dampfreiniger umweltschonendWie der Name vermuten lässt, verwendet ein Dampfreiniger gasförmiges Wasser, Wasserdampf zum reinigen. Herkömmliche Methoden einen verschmutzten Teppich wieder sauber zu bekommen, Badarmaturen zu reinigen oder Schimmel aus Fliesenfugen zu entfernen sind meist mit starken Chemikalien verbunden, die nicht nur negative Auswirkungen auf den Verwender haben, sondern auch auf die Umwelt. Speziell durch falsche Entsorgung der starken Chemikalien, beispielsweise im Abfluss oder aber auch einfach in der Wiese hinterm Haus, können Umweltschäden entstehen. Beobachten kann man das, wenn nach dem ausgießen auf der Wiese nach einigen Tagen plötzlich nur noch vertrocknete Grashalme zu sehen sind, obwohl der Rasen gerade noch in grünster Pracht erblühte.

Doch sollte man auch negative Seiten von Dampfreinigern beachten. So verbrauchen die Geräte enorm viel Strom. Schließlich erwärmt sich das Wasser nicht von selbst auf knapp über 200 Grad Celsius. Dafür wird teurer Strom verwendet, welcher oft unter Umweltbelastung erzeugt wurde. Zusammengefasst ist ein Dampfreiniger ein Zwiespalt zwischen Umweltschutz und Energieverschwendung. Schließlich kann man mit umweltfreundlichen Reinigern auch per Hand ohne viel Strom ordentliche Ergebnisse erzielen.

Bakterienabwehr?

dampfreiniger bakterienDampfreiniger werden als eine sehr gute Lösung gegen Bakterien beworben. Kärcher nennt eine 99 prozentige Entfernung von haushaltsüblichen Bakterien, was sich zunächst nach einer Menge anhört. Fest steht, dass bei Temperaturen kein Mikrolebewesen mehr überleben kann. Dafür muss man die kleinen Bakterien aber erst einmal finden. Kärcher relativiert die große Zahl nämlich direkt und beschränkt sich auf Hartflächen, was so viel bedeutet, dass in Fugen oder Teppichen eigentlich immer noch Bakterien enthalten sein können.

Zudem sollte man kurz über den Vorsatz, haushaltsüblich nachdenken, schließlich sind es doch gewiss nicht diese Bakterien, die uns zu Grippezeiten krank machen…? Dass die Hersteller mit dem Slogan –  gegen Bakterien werben ist ein Zwiespalt. Zwar beseitigen die Dampfreiniger die Bakterien äußerst gut, ob es jedoch eine spürbare Auswirkung haben kann ist fraglich.

Dampfreiniger für Allergiker?

In den Anfängen des Dampfreiniger Geschäfts kam von vielen Herstellern die Werbung, dass Dampfreiniger eine gute Möglichkeit für Allergiker seien. So sollten sie beispielsweise Milben aus Matratzen töten können. Doch spätestens der Dampfreiniger Test der Stiftung Warentest hat gezeigt, dass dem nicht wirklich so ist. So sehen die Experten im Dampfreiniger Test eher eine Gefahr darin, dass beispielsweise durch eine feuchte Matratze noch mehr Milben entstehen können, da diese besonders gut in feucht warmem Klima leben.


Dampfreiniger Test – Stiftung Warentest:

Zuletzt 2007 wurde von der Stiftung Warentest eine Auswahl an Dampfreinigern getestet, es wurden Testnoten vergeben und Testsieger gekürt. Es wurden neben einigen Dampfreinigern auch einzelne Handdampfreiniger und Dampfbesen überprüft. Insgesamt wurden damit 14 Dampfreiniger getestet und in zahlreichen Kategorien Noten vergeben.

Das Urteil im Dampfreiniger Test der Stiftung Warentest war allgemein aber eher vernichtend. So deklariert der Testbericht die getesteten Dampfreiniger bereits im Titel als “Überflüssig”.

Wie wurde getestet?

Wie bei der Stiftung Warentest üblich wurden die Geräte von fachkundigen Experten verwendet, die die Geräte in verschiedenen Kategorien bewerteten. Kriterien waren zum Beispiel Reinigen, Handhabung, Sicherheit, Umwelt und Gesundheit, Falltest. Die Gewichtung lag dabei eher auf Reinigen, mit 45 Prozent, Handhabung wurde mit 30 Prozent auch maßgeblich berücksichtigt.

Stiftung Warentest Testsieger:

Wie bereits angerissen, konnte keiner der getesteten Geräte im Dampfreiniger Test 2007 wirklich gut überzeugen. Trotz allem hat der Kärcher SC 1402 mit einer befriedigenden Note von 2,9 zusammen mit dem Modell Nilfisk-Alto Steamtec 5IH praktisch am besten abgeschnitten. Ob aufgrund der Umstände tatsächlich von einem Sieg im Dampfreiniger Test reden kann sei dahingestellt. Besonders kritisch im Test stehen die Experten der tatsächlichen Reinigungswirkung gegenüber. So sind Dampfreiniger im Dampfreiniger Test eher nicht geeignet Schmutz einfach und schnell vom Boden zu entfernen, sondern durch kleine Mängel ist man mit dem klassischen Wischmop schneller.

Sind die Testergebnisse aktuell?

Der Dampfreiniger Test der Stiftung Warentest hat im Jahr 2007 stattgefunden. Leider gab es seit diesem Datum keine Neuauflage des Dampfreiniger Test. Die damaligen Testsieger sind heutzutage teilweise nicht einmal mehr im Sortiment der Hersteller und die Technologie der Geräte hat sich verändert. Einen wirklichen Wert hat der Dampfreiniger Test somit nicht, man kann sich aber an den besten Marken des Dampfreiniger Tests orientieren.


Sollten Sie sich für den genauen Dampfreiniger Test der Stiftung Warentest interessieren, finden Sie hier https://www.test.de/ genauere Informationen. So können Sie die genauen Testergebnisse des Dampfreiniger Tests finden, aber ebenso ein eigenes Bild über die Bewertung der Experten bekommen.


Dampfreiniger Test – NDR:

Neben Portalen die sich auf Produkttests spezialisiert haben, findet man immer wieder Magazine oder Fernsehsendungen, welche sich den Mythen und Hypes verschiedener Geräte stellen. Sie überprüfen weitestgehend objektiv, wie die Geräte abschneiden, die Tests sind aber in vielen Fällen nur bedingt aussagekräftig.

Wie wurde getestet?

Im Auftrag der NDR hat eine freiwillige Feuerwehr sich den Dampfreinigern angenommen und mit simplen Reinigungsaufgaben die Qualität und die Fähigkeit der einzelnen Geräte überprüft. Anhand von Bildern auf der Website des NDR kann man erahnen, welche Reinigungsaufgaben an die Dampfreiniger gestellt wurden.

Getestet: Kärcher SC 1, Clatronic DR 2939 und Ariete Vapori Jet von DeLonghi:

Im Dampfreiniger Test des NDR wurden 3 Dampfreiniger getestet, die allesamt im unteren Preissegment zu finden sind. Ob man die Geräte, so wie das NDR Team es fälschlicherweise tut, als vollwertige Dampfreiniger betrachtet, so muss die Enttäuschung natürlich da sein. Das Resultat des NDR Dampfreiniger Tests ist es nämlich, dass die Dampfreiniger alle nur bedingt Leistung bringen und man per Hand besser dran ist. Unserer Meinung sicherlich nicht komplett aus der Luft gegriffen, leider hat das NDR Team jedoch etwas verwechselt, dass die Geräte eher unter den Handdampfreinigern einzuordnen sind.

Mit vollwertigen Dampfreinigern, welche um einiges mehr an Leistung verfügen und definitiv einen höheren Dampfdruck vorweisen, hätten die einfachen Reinigungsaufgaben im Dampfreiniger Test sicherlich gemeistert werden können.


Um den kompletten Artikel lesen zu können, klicken Sie hier ndr.de. Sie können sich ihren eigenen Eindruck vom Dampfreiniger Test und den getesteten Geräten machen.


Dampfreiniger Marken:

Auf dem deutschen Markt gibt es eine sehr dominante Marke, die wohl in aller Munde ist: Kärcher. Kärcher ist Experte für Reinigungsgeräte aller Art, berühmt sind sie für ihre Hochdruckreiniger. Doch bleibt es nicht bei Kärcher, es gibt einige Marken, die ebenfalls für hochwertige Qualität stehen, wie beispielsweise Numatic, Polti oder Vileda. Daneben gibt es selbstverständlich auch Marken, die weniger bekannt sind und die sogenannten no name Produkte herstellen. Diese sind meistens ansässig in China und die Qualität und Verarbeitung entspricht dem fernost “billig” Image.

Kärcher:

Die wohl bekannteste Marke im Bereich der wasserbetriebenen Reinigung ist Kärcher. Mit zahlreichen Produktserien in anderen Bereichen wie Hochdruckreiniger, Handdampfreiniger, Nass-Trockensauger, Waschsaugern und vielen weiteren Produkten, ist Kärcher Marktführer für Reinigungsgeräte. Kärcher stammt aus Deutschland, genauer Baden-Württemberg und die Geräte zeichnen sich durch ihre robuste Bauweise und natürlich ihr Kärcher-Gelb aus. In Sachen Dampfreiniger ist Kärcher definitiv einer der besten Hersteller, zwar gibt im teuren Segment mehrere Anbieter, aber im Preis-Leistungs-Verhältnis ist Kärcher bei den teuren Produkten kaum zu schlagen. Dampfreiniger Tests bestätigen die Vorteile der Kärcher Geräte. Gegenüber sehr billigen Geräten steht Kärcher im Vergleich oft schlechter da, da in diversen Dampfreiniger Tests selten längerfristige Kriterien beachtet werden und zu wenig Wert auf zentrale Punkte wie Sicherheit gelegt wird.

Polti:

Polti ist eine eher unbekannte Marke für Dampfbetriebene Reinigungsgeräte aus Deutschland. In unserem Dampfreiniger Vergleich finden sich einige der Dampfreiniger von Polti und im Vergleich zur Konkurrenz sind diese zwar teurer, können dadurch aber durch ihre universelle Einsatzfähigkeit auszeichnen. Polti steht allgemein für Innovation, ihr Slogan “Innovation by Nature” zeigt zudem, dass das Unternehmen wert auf Umweltschutz legt. Ihre Geräte zeichnen sich durch große Kapazitäten aus, zudem sind die Geräte multifunktionell.

Vileda:

Vileda ist ein Begriff rund um das Thema Reinigung, da der Hersteller aus Deutschland bereits über 60 Jahre auf dem Markt ist. Angefangen hat es alles mit normalen Reinigungstüchern, bis heute hat sich das Sortiment aber stark verbreitert. Besonders die kompakte Ausführung und die flexible Handhabung der Geräte kommt bei Kunden gut an. Viledas Hauptgeschäft ist aber immer noch die manuelle Reinigung per Hand, elektrische Reinigungshelfer, wie Dampfreiniger, Dampfbesen, Staubwischroboter und noch weitere machen nur einen kleinen Teil der Firma aus. In unserem Dampfreiniger Vergleich sind Modelle von Vileda besonders mit ihrem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und dem geringeren Preis aufgefallen.

Cleanmaxx:

Interessant sind neben Dampfreinigern auch die sogenannten Dampfbesen. Cleanmaxx ist im Bereich der Dampfbesen sehr bekannt und die Geräte zeichnen sich durch günstige Preise und Multifunktionalität aus. Auffällig ist das futuristische Design der Dampfbesen, was mit grellen Farben Blicke auf sich zieht. Praktisch sind die Geräte besonders durch ihre Form, da man mit den langen Handgriffen einen guten Gripp hat.

1 2 3
Kärcher SC 3 Vileda Steam Kärcher SC 5
Modell Kärcher – SC 3 Vileda – Steam Kärcher – SC 5
Leistung 1900 Watt 1550 Watt 2200 Watt
Tank 1 Liter 0,25 Liter 2 Liter
Aufheizzeit 30 Sekunden 15 Sekunden 3 Minuten
Preis 119,00€ 46,00€ 294,00€
Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf *

Dampfreiniger Empfehlung – Kärcher SC3:

kärcher dampfreiniger sc 4In externen Dampfreiniger Tests wurden zahlreiche Dampfreiniger überprüft, auf ihr Können, ihre Langlebigkeit, ihre Qualität, und viele weitere Kriterien. In unserem Dampfreiniger Kaufratgeber bieten wir ihnen einen detaillierten zusammenfassenden Überblick zahlreicher Expertentests, die allesamt ein ziemlich eindeutiges Ergebnis verdeutlichten. Eine eher kleine Überraschung ist, dass der Sieg in der Branche der Dampfreiniger eindeutig an Kärcher geht. Schließlich ist diese Marke äußerst dominant auf dem Markt, rund um Dampfreiniger, Hochdruckreiniger und andere wasserbetriebene Reinigungsgeräte. Wie schon im Abschnitt – Dampfreiniger Marken erwähnt, gibt es in der SC Serie von Kärcher einige Modelle, die mit aufsteigender Nummerierung immer teurer aber auch qualitativ besser werden. Umso professioneller es sein darf, desto höher sollte man bei Kärcher ansetzten. Da mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis ein Kriterium welches zwar von der Leistung abhängt, aber eben nicht direkt darauf schließt eine wichtige Rolle spielt ist nicht der allerbeste und teuerste Kärcher Dampfreiniger in vielen Tests Testsieger, sondern der SC3.

Was zeichnet den Kärcher SC3 zum Testsieger aus?

In vielen Dampfreiniger Tests, so auch im Dampfreiniger Test der Stiftung Warentest, kann er besonders durch seine kompakte, schnelle und flexible Art überzeugen. Er ist kein sperriges Monster, das in keine Besenkammer passt, sondern haushaltsgerecht. Für Privathaushalte ist er von der Kapazität eindeutig die bessere Lösung, verglichen mit um einiges teureren Profigeräten.

Kärcher SC 3

Kärcher SC 3

Leistung 1900 Watt
Tank 1 Liter
Aufheizzeit 30 Sekunden

Profi Dampfreiniger – Kärcher SC5:

kärcher dampfreiniger testNatürlich soll es auch für Interessenten an professionellen Geräten eine Empfehlung geben. So hat unser Reinigerz.de Autor nochmals in diversen Testberichten und Kundenmeinungen den idealen Dampfreiniger für die professionelle Verwendung herausgesucht. Heraus kam, wie man der Überschrift schon entnehmen kann, der Kärcher SC5. Dieser ist das Maximum was Kärcher an Qualität und Ausstattung zu bieten hat und eignet sich dadurch am besten, wenn es um den Einsatz in gewerblichen Betrieben oder allgemein größeren Flächen geht. Der SC5 ist nochmals eine Steigerung an Kraft, Druck und Effektivität, hat aber wie viele Power-Giganten den Nachteil, dass er dementsprechend viel Strom braucht. Daneben sollte man auch beachten, dass Kärcher sich die erhöhte Kapazität gut bezahlen lässt. Ein cooles Feature des SC 5 ist, dass man ihn mit einem Iron-Kit erwerben kann, womit einem ein Dampfbügeleisen Aufsatz mitgeliefert wird. Mehr Informationen dazu finden Sie auf unserer Produktdetailseite zum Kärcher SC5.

Kärcher SC 5

Kärcher SC 5

Leistung 2200 Watt
Tank 2 Liter
Aufheizzeit 3 Minuten

Multifunktions Dampfreiniger – Polti FAV 20:

polti fav 20 dampfreinigerEin ebenso professionelles Gerät ist der Polti FAV 20. Mit integriertem Nass-Trockensauger ist er eines der universellsten Geräten, das auf dem Markt zu finden ist. Der Dampfreiniger, der eher unbekannten Marke Polti ist im hochpreisigen Segment einzuordnen, dafür aber auch qualitativ einer der besten auf dem Dampfreiniger Markt. Das Gerät kann bei Kunden besonders mit seinem multifunktionalen Auftreten punkten. Schließlich kann das Gerät nicht nur den herkömmlichen Staubsauger ersetzen, die Einsatzmöglichkeiten übersteigen die eines Dampfreinigers sogar um Längen. So muss man dank der Nasssaug Funktion kein Halt vor der Teppich oder Polsterreinigung machen und hat trotzdem alle Vorzüge eines Dampfreinigers.

Praktisch ist er nämlich nicht nur ein Dampfreiniger, sondern auch ein Dampfsauger, der das Kondenswasser vom Boden direkt aufsaugt und speichert. Dadurch hat man keine schmutzigen Schlieren auf dem Boden. Beachtet man, dass der Polti FAV 20 praktisch ein 4-in-1 Gerät ist, ist der Preis den Polti für das Gerät veranschlagt trotzdem gerechtfertigt.

Polti Fav 20

Polti Fav 20

Aufheizzeit k. A.
Leistung 2200 Watt
Behälter 1,5 Liter

Dampfreiniger Kaufratgeber – auf was man achten sollte:

Welche Kriterien machen einen guten Dampfreiniger aus?

In Dampfreiniger Tests gibt es einige sehr wichtige Kriterien. Für den Dampfreiniger Kauf sind diese ein sehr guter Anhaltspunkt, welches Gerät Potential hat und welches eher nicht. Wir haben die wichtigsten aufgelistet um Ihnen bei der Auswahl des richtigen Geräts zu helfen:

Druck:

Druck ist für eine schnelle und gute Reinigung eines der wichtigsten Kriterien. Mit genügend Druck kann man jeden noch so harten Schmutz problemlos entfernen. Da sind auch keine angetrockneten, jahrelang eingewirkten Flüssigkeiten ein Problem.

Hitze:

Ein wichtiger Punkt ist die Temperatur des Wasserdampfs. Grundsätzlich ist eine hohe Temperatur das Beste, man sollte aber gewisse Grenzen haben, da ab einem bestimmten Punkt die Oberflächen die eigentlich gereinigt werden sollte kaputt gehen

Reinigungsergebnis:

Die wohl wichtigste Kategorie, die wohl eine Zusammenfassung vieler anderer Kriterien ist, ist wie gut das Gerät tatsächlich reinigt. Dabei werden so viele Oberflächen und Situationen berücksichtigt wie möglich. Schließlich wird der Dampfreiniger seit jeher als ein Alleskönner und als die Allzweckwaffe für den einfachen Putz des Haushalts beworben.

Universallität:

Wie universell genau ist der Dampfreiniger den nun? Dieser Frage wird genauestens auf den Grund gegangen, um zu überprüfen ob er dem Image eines Dampfreinigers gerecht wird. Besonders positiv kann dabei eine breite Variation an Aufsätzen zum auffallen verhelfen. So ist ein Dampfbügeleisen Aufsatz definitiv ein Feature, dass von einer sehr universellen Einsetzbarkeit zeugt.

Verschiedene Aufsätze:

Für Dampfreiniger gibt es zahlreiche Aufsätze. Für die ideale Verwendung der Geräte sollte man nicht am passenden Zubehör sparen, denn dadurch kann der Reiniger schnell zum Alleskönner werden. Beim Dampfreiniger Kauf sollte man besonders darauf achten, dass für das Modell auch genügend passende Aufsätze vorhanden sind. Einige billigere Marken haben nämlich kaum Zubehör und sind dadurch einfach weniger universell einsetzbar.

  • Bodendüse: Die normale Düse für den Boden zeichnet sich durch eine breitere Auflagefläche aus, aus der der heiße Dampf entweicht. Vergleichbar ist sie mit dem standard Aufsatz eines Staubsaugers. Bei vielen Modellen ist an der Bodendüse noch ein Vliestuch oder Microfasertuch angebracht, wodurch der Schmutz direkt im Tuch aufgesogen wird und nicht im Kondenswasser enthalten ist. Lässt man das Kondenswasser einfach antrocknen können sichtbare Schlieren entstehen.
  • Rundbürstenaufsätze: Rundbürstenaufsätze sind geeignet für den Einsatz beim Putzen von Fliesen außer Haus, beispielsweise auf der Terrasse. Praktisch ist vor allem, dass man auch in Ecken kommt und trotzdem den Vorteil der runden Form hat.
  • Punktstrahldüsen: Für maximale Kraft gibt es die Punktstrahldüsen, die den kompletten Dampf auf eine sehr kleine Öffnung konzentriert. Dadurch ist diese Düse ideal für Fugen von Fliesen im Bad, aber auch den Pflastersteinen der Terrasse. Grundsätzlich ist der Aufsatz für alle unzugänglichen Stellen an denen sich viel Schmutz sammelt und antrocknet geeignet, da auch härtester Schmutz gelöst werden kann. Beispielsweise die Ecken und tiefere Fugen sind dadurch kein Problem.
  • Fensteraufsatz: Je nach Dampfreiniger gibt es unterschiedliche Fensterdüsen, die Dampf versprühen, wahlweise auch das Kondenswasser direkt abziehen können. Scheiben sollte man vor dem verwenden des Dampfreinigers ordentlich vorwärmen, da bis zu 200 Grad heißer Dampf verwendet wird. Manche Geräte haben dafür eine extra Düse, bei manchen Geräten kann man aber auch einfach einen breiten Bodenaufsatz verwenden.
  • Dampfbügeleisen: Bei vielen Dampfreinigern ist das bekannte Dampfbügeleisen mit im Zubehör enthalten. Es ist ein Aufsatz, der mit dem Dampf aus dem Dampfreiniger gespeist wird. Den Aufsatz kann man daher nur in Kombination mit dem Reiniger verwenden, er ist aber definitiv um einiges günstiger als ein komplett neues Dampfbügeleisen. Dadurch lassen sich Kosten sparen und für Menschen die gerne und oft bügeln ist dieser Aufsatz eine besondere Hilfe, schließlich soll ein Dampfbügeleisen bis zu 50% schneller sein als ein herkömmliches.
  • Tuchsets: Einge Dampfreiniger haben bestimmte Aufsätze, welche viele Variationen an Tüchern befestigen können. Mit den passenden Tüchern kann man dadurch immer weitere Einsatzgebiete für das Gerät finden.
  • Bürstenaufsätze: Für eine gründliche Reinigung braucht man auf manchen Oberflächen auch trotz des starken Dampfes etwas Kraft um den kompletten Schmutz zu entfernen. Während an normalen Bodenaufsätzen kleine Borsten angebracht sind, die helfen sollen den Schmutz zu lösen, sind an den Bürstenaufsätzen breite Borsten angebracht mit denen man auch stark reiben kann. Damit kann man beispielsweise Waschbecken oder andere sanitäre Einrichtungen sauber schrubben.

Eigenschaften/Features:

Kalkfiltersystem:

Jeder kennt es, Geräte, die mit Leitungswasser arbeiten verkalken mit der Zeit. Besonders gut zu sehen ist das in Wasserkochern. Ähnlich muss man sich das Innenleben eines Dampfreinigers vorstellen, da dieser mit der Zeit ebenso stark verkalkt. Die Entkalkung ist dabei eine komplizierte und besonders zeitaufwändige Aufgabe. In modernen und hochwertigen Geräten findet man deswegen immer häufiger Kalkfilterkartuschen verbaut, die eine Kalkbildung unterbinden sollen. Dadurch soll laut herstellerangaben in 10 Jahren kein Kalk anfallen, was eine Enorme Zeit ist. Wir klären in unserem Ratgeber auf, ob es Sinn macht nur destilliertes Wasser mit dem Dampfreiniger zu verwenden.

Wäremeentwicklung:

Bei längerer Verwendung eines Dampfreinigers kann das Gehäuse sich aufheizen. Einen guten Dampfreiniger kann man daran erkennen, dass er am Gehäuse nicht zu warm wird und keine Gefahr entsteht. Tatsächlich gibt es bei Dampfreiniger Tests immer wieder Geräte, die sich bis zu 60-70 Grad aufheizen, was beim berühren schon sehr schmerzhaft sein kann.

Handdampfreiniger für den kleinen Schmutz:

handdampfreiniger testNach den vielen Vorteilen eines Dampfreinigers fragen Sie sich bestimmt, ob es diese Geräte nicht auch in klein gibt? Schließlich braucht man in einer kleinen Wohnung wohl kaum einen großen sperrigen Dampfreiniger, welcher schlussendlich kaum zum Einsatz kommt. Und ja, die gibt es.

Die Handdampfreiniger können problemlos, wie der Name vermuten lässt mit einer Hand verwendet werden, um kleinere Stellen auf einem Boden oder Sofa zu reinigen. Für den Putz der kompletten Wohnung ist er nicht gedacht, da man dafür viel zu lange brauchen würde, für kleinere Stellen ist er aber mehr als ideal geeignet. Wie man auf den Bildern der Handdampfreiniger sehen kann, haben diese einen viel kleineres Gehäuse und werden mit weniger Wasser gefüllt. Zudem ist die Auflagefläche kleiner.

Kärcher SC 1

Kärcher SC 1

Leistung 1200 Watt
Tank 0,25 Liter
Aufheizzeit 3 Minuten

Handdampfreiniger mit Stiel:

Einige der kleineren Handdampfreiniger haben einen Stil mitgeliefert, sodass man die Geräte auch aus dem Stehen heraus zur Bodenreinigung verwenden kann. Die Geräte kann man dadurch um einiges besser verwenden, speziell bei größeren Flächen macht ein Stil am Dampfreiniger durchaus Sinn. Besonderer Vorteil ist vor allem, dass man im Gegenteil zum Dampfreiniger kein sperriges Gerät an einem Schlauch hängen hat, sondern schnell und komfortabel, ohne Rücksicht darauf, möglicherweise einen Blumentopf umzuwerfen, Bewegungen und Drehungen machen zu können.

Dampfbesen der Dampfreiniger-“lite”?

dampfbesen philipsNeben den Bodendampfreinigern und den etwas kleineren Handdampfreinigern, gibt es zudem sogenannte Dampfbesen oder Dampfmopps. Gemeint sind damit Dampfreiniger, welche in der Besenform aufgebaut sind. Praktisch heißt das, dass die eigentlichen Apparaturen wie Tank usw. alles im Besen beziehungsweise im Stil des Besens verbaut hat. Vorteile hat man dadurch vor allem durch eine flexible Einsatzweise und durch ein geringeres Gewicht. Die meisten Geräte sind aber immer noch auf die Steckdose angewiesen, einige wenige Dampfmopmodelle sind aber auch komplett akkubetrieben.

In unserem kompletten Dampfbesen Vergleich finden Sie die besten und beliebtesten Modelle auf dem Markt gegeneinander im Vergleich. Unserer Meinung sind Dampfbesen eine gute Alternative zum größeren und etwas sperrigeren Dampfreiniger. Besonders für kleinere Wohnungen sind diese Geräte im Haushalt sicherlich eine super Hilfe. Man sollte aber bedenken, dass die Dampfbesen leider nicht die komplette Leistung erbringen kann, wie sie beispielsweise von einem vollwertigen Dampfreiniger erwartet werden kann.

Dirt Devil AquaClean

Dirt Devil AquaClean

Leistung 1500 Watt
Tank 0,6 Liter
Aufheizzeit 1 Minute

Dampfsauger, Waschsauger und Alternativen:

Neben Dampfreinigern gibt es zahlreiche andere Geräte zur Haushaltsreinigung, die entweder vom Prinzip her ähnlich sind oder ähnliche Einsatzgebiete haben. Zu diesen Geräten zählen beispielsweise Waschsauger– und Dampfsauger. Dampfsauger sind Dampfreiniger mit Saugfunktion, die das gelöste Wasser aufsaugen können. Waschsauger hingegen sind Geräte, die lediglich eine Reinigungsflüssigkeit auf den zu reinigenden Boden auftragen und diese dann absaugen.

Welches der Geräte ist nun das beste? Auf unserer Startseite finden sie einen Ratgeber, indem die einzelnen Gerätetypen verglichen werden. Zum Ratgeber.