Nass-Trockensauger Vergleich 2017

Der Staubsauger ist das meistgenutzte Reinigungsgerät der Welt. Kaum ein Haushalt kommt mehr ohne dieses Gerät aus. Doch was macht man mit Flüssigkeiten, Staubsauger können nur in staubtrockener Umgebung saugen? Nass-Trockensauger haben einen erheblichen Vorteil, der bereits im Namen verborgen ist, sie können auch problemlos Wasser aufsaugen.

Unsere Empfehlung:

Kärcher WD 3 Premium

69,99

Zuletzt aktualisiert: 16.11.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Kärcher WD 3 Premium

Behälter 17 Liter
Leistung 1000 Watt
Gewicht 5,8 kg

Philips Aquatrio Pro

331,80

Zuletzt aktualisiert: 17.11.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Philips Aquatrio Pro

Behälter 0,8 Liter
Leistung 500 Watt
Gewicht 6,7 kg

Kärcher WD 4 Premium

102,90

Zuletzt aktualisiert: 17.11.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Kärcher WD 4 Premium

Behälter 20 Liter
Leistung 1000 Watt
Gewicht 7,5 kg

Bosch GAS 25 L SFC

283,76

Zuletzt aktualisiert: 17.11.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Bosch GAS 25 L SFC

Behälter 25 Liter
Leistung 1200 Watt
Gewicht 12,7 kg

Was macht einen Nass-Trockensauger aus?

Prinzipiell sind Nass-Trockensauger eine Abwandlung des normalen Hausstaubsaugers, die sowohl normale Staubpartikel und Schmutz einsaugen, aber auch Wasser und andere Flüssigkeiten. Dies eröffnet dem Verwender zahlreiche neue Möglichkeiten der Reinigung, die man mit einem normalen Staubsauger nicht haben kann. Besonders Merkmal eines Nass-Trockensaugers, ist seine Größe. Die Geräte sind im Normalfall fast doppelt so groß wie vergleichbare Staubsauger, was an dem großen Tank für Schmutzwasser liegt. Für den normalen Haushalt ist dies zwar eine Einschränkung, ist in manchen Fällen allerdings sehr nützlich.

Vorteile Nachteile
Vorteile
  • starke Saugleistung
  • kaum Einschränkungen, ob Trocken- oder Nassreinigung
  • Universalität
  • große Behälter
  • Filter anstatt Beutel
Nachteile
  • Anschaffungspreis
  • sperrig
  • manche laut

Nass-Trockensauger oder auch Universalsauger, Industriesauger und Mehrzwecksauger:

Nass-Trockensauger werden im Handel oft auch als Universalsauger, Mehrzweck- oder Industriestaubsauger verkauft. Der Namensursprung ist darauf zurückzuführen, dass Nass-Trockensauger zum einen universell, also überall und zu mehreren Zwecken einsetzbar sind, zum anderen für industrielle Produktion eingesetzt werden. Schwerwiegende Unterschiede gibt es unter den einzelnen Modellen allerdings keine. Man sollte aber darauf achten, dass Hersteller explizit auf die Nass- und Trockenfunktion hinweisen.

Was sind die Vorteile?

Vorteile sind vor allem seine universelle Einsatzbereitschaft. Der Sauger ist zudem nicht besonders empfindlich und robuster, als die gewöhnlichen Hausstaubsauger. Zudem ist ein Charakteristikum der Nass-Trockensauger, die runde Form, die unserer Meinung ebenfalls besser ist. Je nach Gerät und Hersteller, gibt es zwar Unterschiede zwischen den Filtersystemen, sind diese aber generell praktischer als bei einem gewöhnlichen Hausstaubsauger.

Einsatzgebiete

Für einen Nass-Trockensauger gibt es nur wenige Einschränkungen. Von der regulären Bodenreinigung, bis hin zum Einsatz in Nassräumen, wie Bad oder Küche, bleibt nichts verwehrt. Neben dem Einsatz im Haus, kann man auch in der Garage oder im Freien viele Saugarbeiten mit dem Nass-Trockensauger erledigen. Da es kein Problem ist komplett gereinigt zu werden, sind nur zu große Gegenstände ein Problem für die Sauger.

Wichtiger Punkt ist die Verwendung als Absaugung für elektrische Maschinen, wie Schleifgeräte. Dadurch entsteht weniger Staub und Schmutz im Raum. Während es für einige Maschinen, wie Schleifmaschinen praktisch unumgänglich aufgrund des entstehenden Feinstaubs ist, gibt es andere Geräte, wo nicht jedes Modell einen Saugerausgang haben.

Den Vorteil den Nass-Trockensauger haben, ist, dass sie auch für Polsterreinigung verwendet werden können. Zwar eignen sich dafür die sogenannten Waschsauger noch einmal besser, aber nichtsdestotrotz erfüllen auch sie ihren Zweck. Für die Polsterreinigung trägt man flüssigen Polsterreiniger auf, dieser kann auch Schaum sein. Nach kurzer Einwirkzeit kann man den Schaum oder die Reinigungsmittel wieder aus dem Polster aussaugen. Ebenso gut funktioniert dies auch mit Matratzen oder Teppichen.

1 2 3 4
Kärcher WD 3 Premium Philips Aquatrio Pro Kärcher WD 4 Premium Bosch GAS 25 L SFC
Modell Kärcher – WD 3 Premium Philips – Aquatrio Pro Kärcher – WD 4 Premium Bosch – GAS 25 L SFC
Leistung 1000 Watt 500 Watt 1000 Watt 1200 Watt
Behälter 17 Liter 0,8 Liter 20 Liter 25 Liter
Gewicht 5,8 kg 6,7 kg 7,5 kg 12,7 kg
Preis 69,00€ 331,00€ 102,00€ 283,00€
Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf *

Nass-Trockensauger Empfehlungen:

1. Kärcher Mehrzwecksauger WD 3 Premium

Einer der meistverkauften Nass-Trockenstaubsauger ist der Kärcher Mehrzwecksauger WD 3. Das Gerät ist aus der WD-Serie von Kärcher, die noch aus dem WD 4 und dem WD 5 besteht. Mit 1000 Watt Leistung ist das Gerät ein sehr Leistungsstarker Sauger, zumindest für seine Größe. Der WD 3 ist die kleiner Ausführung der Modellreihe, steht den größeren Saugern allerdings in Sachen Komfort und effektivität kaum nach. Das Gerät verfügt über die “Blasfunktion”, die es dem Gerät ermöglicht, Luft auszustoßen. Damit kann man alles was man nicht aufsaugen kann wegblasen, beispielsweise Laub. Der WD 3 Mehrzwecksauger ist mit einem Patronenfilter ausgestattet und hat den Vorteil, dass man ohne Filterwechsel zwischen Nass- und Trockensaugen wechseln kann. Die Handhabung des Geräts ist wie von Kärcher gewohnt einfach, das Gerät macht zudem einen sehr robusten Eindruck.

2. Philips Aquatrio Pro

Philips bietet mit dem Aquatrio Pro eine Art Stielstaubsauger, ist aber ein multifunktioneller Hartbodenreiniger. Spezialisiert auf die Reinigung von Hartböden, zeichnet den Philips Aquatrio Pro vor allem seine Reinigungsmethode aus. Das Gerät “Saugt, wischt und trocknet in einem Arbeitsgang”, heißt es im Werbeslogan auf Philips Website. Das Gerät hat zum einen den Vorteil, dass die Bodenreinigung erheblich einfacher ist, als mit einem an einem Schlauch angebrachten Kessel, man hat aber auch einige Nachteile. So muss man das komplette Gewicht des Nass-Trockensaugers die komplette Zeit über tragen, außerdem kann man beim Philips Aquatrio Pro keine kleineren Aufsätze verwenden, um beispielsweise unzugänglichere Flächen zu reinigen.

3. Kärcher Mehrzwecksauger WD 4 Premium

Ebenfalls einer der meistverkauften Nass-Trockensauger stammt auch aus dem Hause Kärcher. Gegenüber dem WD 3 ist der WD 4 noch einmal teurer und besser. Wie bei allen Geräten von Kärcher gibt es jeweils eine Serie, hier die WD-Reihe, die angehängt Nummer bezeichnet dann den Grad der Ausstattung. Während eine geringere Zahl für weniger Equipment steht, steht dem Verwender bei höheren Zahlen viel mehr Kapazität zur Verfügung. Der Kärcher WD 4 hat beispielsweise einen 20-Liter Auffangbehälter, während der WD 3 nur 17 Liter bietet. Dazu hat er einen Vlies-Filter, während man sich beim WD 3 mit einem Papierfilter begnügen muss. Zusammen ist der WD 4 Premium sehr empfehlenswert, geringer Preis und Kärcher Qualität machen die ideale Kombination für die Haushaltsreinigung aus.

Nass-Trockensauger ohne Beutel:

Viele Universalsauger erlauben es dem Verwender zu entscheiden, ob man das Gerät mit oder ohne einen zusätzlich eingesetzten Staubsaugerbeutel verwenden will. Prinzipiell empfiehlt sich dies bei der Anwendung im trockenen Bereich, also wenn viel Staub, Sägespäne, Gips oder sonstige Materialien anfallen einen solchen zu verwenden.

Nass-Trockensauger haben gewöhnlich einen Faltenfilter verbaut, welcher zwar nass wie auch trocken verwendet werden kann, es ist aber trotzdem von Vorteil den Faltenfilter mit einem Staubsaugerbeutel zu schonen. Allemals sollte man an sich selbst denken, tritt nämlich bei Saugern ohne Beutel bei trockenen Materialien oft viel Staub aus.

Anders ist es beim Nasssaugen. Dabei sollte man auf einen Beutel komplett verzichten, da dieser durch die Flüssigkeit aufgelöst wird. Zudem sollte man bei der Wahl des Filters darauf achten, ob und wieviel Flüssigkeit aufgesaugt werden soll. Dauerhafte Verwendung mit flüssigem, wird am besten mit einem sogenannten Schwammfilter erledigt, während für normale Arbeiten der Faltenfilter genügt.

Zubehör:

Um Universalsauger auch universell einsetzten zu können, sollten sie das geeignete Zubehör bieten. Da der Einsatzbereich eines Nass-Trockensaugers von normalen Haushaltsarbeiten, über Sanitärreinigung bis hin zu Absaugarbeiten an elektrischen Handwerksgeräten reicht, macht es Sinn, jeweils auf genormte Aufsätze und Größen zu setzen. So gibt es nämlich von vielen verschiedenen Marken unterschiedlich große Öffnungen an Maschinen, so unterscheiden sich beispielsweise Bosch Geräte von denen von Einhell, welche wiederum komplett gegensätzlich zu Makita Geräten sein können.

Haushaltsarbeiten: Dazu zählen unter anderem die Reinigung von Hartböden aber auch Polster und Teppiche können mit Nass-Trockensauger gereinigt werden. Sinn machen schmale und breitere Aufsätze und passend dazu einen universellen Filter.

Sanitärreinigung: Beliebt sind Nass-Trockensauger zur Reinigung verstopfter Abflüsse und Toiletten. Dafür sollte man aber besonders auf die korrekte Filterwahl achten, im Spezialfall ist dabei auch ein größerer Abwassertank notwendig.

Absaugarbeiten: Um an Sägen, Schleifmaschinen oder Bohrer überflüssigen Staub, Feinstaub und Späne aufzusammeln, bietet sich ein Nass-Trockensauger mit Staubsaugerbeutel an.

Aufsätze:

Eine breite Auswahl an Aufsätzen für den Universalsauger sind praktisch Pflicht. Dazu zählen beispielsweise schmale Aufsätze, breite Bodenaufsätze, Aufsätze/Adapter für elektrische Geräte

Filter/Beutel:

Um in jeder Situation so effizient wie möglich saugen zu können, empfiehlt es sich, auf die Wahl des Filters/ des Staubsaugerbeutels zu achten. Unterschiedliche Filter sind beispielsweise der standard Faltenfilter oder der Schwammfilter.

1 2 3 4
Kärcher WD 3 Premium Philips Aquatrio Pro Kärcher WD 4 Premium Bosch GAS 25 L SFC
Modell Kärcher – WD 3 Premium Philips – Aquatrio Pro Kärcher – WD 4 Premium Bosch – GAS 25 L SFC
Leistung 1000 Watt 500 Watt 1000 Watt 1200 Watt
Behälter 17 Liter 0,8 Liter 20 Liter 25 Liter
Gewicht 5,8 kg 6,7 kg 7,5 kg 12,7 kg
Preis 69,00€ 331,00€ 102,00€ 283,00€
Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf *

Nass-Trockensauger vs Waschsauger:

Was sind die Unterschiede, zwischen den sehr ähnlichen Geräten? Sind nun Waschsauger oder Nass-Trockensauger die besseren Geräte?

Die beiden Geräte unterscheiden sich vor allem darin, dass ein Waschsauger mit einer Sprühdüse ausgestattet ist, die Reinigungsmittel auf die zu bearbeitenden Stellen sprüht, was direkt wieder abgesaugt wird. Nass-Trockensauger hingegen, saugen zwar auch Flüssigkeiten, versprühen aber nichts. Dadurch haben die Geräte viele Gemeinsamkeiten, weshalb es auch zahlreiche Multifunktions – All-in-one Geräte zu kaufen gibt.

Waschsauger sind speziell für Textile Oberflächen gut geeignet, beispielsweise Autositze, Sofas, Teppiche und so weiter. Dafür haben sie zum einen die unterschiedlichen Düsen, zum anderen auch besondere Aufsätze, die für die Reinigung eben dieser Oberflächen geschaffen sind. Bei der Reinigung von Textilen hat der Waschsauger deutlich die Nase vorne, Waschsauger und Nass-Trockensauger sind sich preislich ziemlich ähnlich.

Nass-Trockenstaubsauger Marken:

Auf dem Nass-Trockensauger Markt tummeln sich vor allem Staubsaugerhersteller. Die Marken sind daher sehr bekannt und viele Kunden schätzen auch den Wert eines qualitativen Markenprodukts. Wir empfehlen allen Interessenten den Blick auf die renommierten Marken, da deren Modelle im Regelfall die Oberhand in Nass-Trockensauger Tests haben.

Kärcher:

Der mit seinen Hochdruckreinigern berühmt gewordene Hersteller Kärcher, ist einer der führenden Kräfte auf dem Nass-Trockensauger Markt. Die Geräte, welche in Deutschland, genauer Baden-Württemberg hergestellt werden, zeichnen sich vor allem durch das prägnante Kärcher-Gelb aus. Kärcher bietet neben Hochdruckreinigern auch erfolgreich Dampfreiniger und Waschsauger an. Die Nass-Trockensauger von Kärcher erkennt man an der Bezeichnung WD, die Geräte werden oft auch als Mehrzwecksauger angeboten. Nass-Trockensauger Tests von Experten, zeigen sehr oft die Qualität, die Kärcher auszeichnet. Die Geräte sind sehr robust und besonders langlebig. Dadurch lohnt sich das Investment in die Geräte umso mehr, was eine abermalige Bestätigung für das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis von Kärcher ist.

Einhell:

Eine Marke, die ebenfalls aus Deutschland kommt, ist Einhell. Einhell hat einige Nass-Trockensauger auf dem Markt, die vor allem auf die professionelle Verwendung abzielen. Allerdings gibt es auch einige sehr preisgünstige Geräte, die auch eine gute Leistung erbringen können. Der … von Einhell ist zu einem sehr geringen Preis erhältlich und erfüllt seinen Zweck gut. Man muss sich aber auf einige Einschränkungen gefasst machen.

Numatic:

Als “Henry der Staubsauger”, ein Staubsauger mit aufgedrucktem Gesicht, in Großbritannien berühmt wurde, entwickelte sich Numatic zu einem der führenden Staubsaugerhersteller. Da darf im Sortiment “George”, der Bruder des staubsaugenden Butlers “Henry”, nicht fehlen. “George” ist die Bezeichnung für die Nass-Trockensauger von Numatic und kann gegen seine Konkurrenz aus anderen Ländern der Welt gut mithalten. Numatics Nass-Trockensauger sind sehr robust und haben eine große Füllmenge. Ideal für klein bis mittelgroße Wohnungen und Häuser.

Philips:

Philips ist ein weltbekannter Elektronikhersteller mit einem sehr breiten Sortiment. Von Körperpflege Geräten, bis hin zu Staubsaugern, Philips bietet viele Dinge an. Philips Nass-Trockensauger unterscheiden sich allemals von der Konkurrenz, da wie man am Aquatrio Pro sehen kann, Philips nicht auf Staubsauger mit Kessel setzt, sondern

Preisunterschied Staubsauger – Nass-Trockensauger:

Viele Interessenten stellen sich die Frage, ob ein Nasssauger denn signifikant mehr kostet, als ein normaler Staubsauger. Für die meisten ist es eine entweder – oder Entscheidung, da man schließlich kein Geld für einen extra Sauger hat. Wir sehen Nass-Trockensauger allerdings nicht als direkte Konkurrenz zu den normalen Haushaltsstaubsaugern. Schließlich eignen sich Nass-Trockensauger zwar auch zum Reinigen des Haushalts, sind aber in kleinen Wohnungen, mit wenig Stauraum eher fehl am Platz. Die Sauger haben eine größere Kapazität und sind dementsprechend eher für Einfamilienhäuser oder größere Wohnungen geeignet.

Im gewerblichen Sektor sind die Nass-Trockensauger allerdings genau das Richtige. Schließlich hat man in großen Büroräumen und schmutzigen Werkstätten keine Zeit, mit einem kleinen handelsüblichen Staubsauger zu arbeiten.

Nass-Trockensauger Test der Stiftung Warentest:

Stiftung Warentest hat 2016 eine Vielzahl an Staubsaugern getestet. Neben sehr vielen regulären Haushalts Staubsaugern sind auch einige Nass-Trockensauger getestet worden. In dem Nass-Trockensauger Test wurden die Geräte von Experten auf ihre Leistung überprüft und schlussendlich zwar kein Nass-Trockensauger Testsieger gekürt, aber die Sauger fanden Platz in der Bestenliste aller Staubsauger. Für Kunden sind Informationen der Stiftung Warentest oftmals sehr wertvoll, da die Tests der Stiftung Warentest sehr genau und professionell durchgeführt werden.

Wie testet die Stiftung Warentest in Nass-Trockensauger Test?

Für die Geräte gibt es viele Testkriterien. Anhand dieser Testkriterien wurden die Sauger von Fachkundigen Experten getestet, die die Leistung der einzelnen Geräte im Nass-Trockensauger Test bewerteten. Alle Kriterien zusammengerechnet ergibt schlussendlich eine Note im Schulnoten Format, an der sich Kunden sehr einfach orientieren können, ob die Geräte gut oder schlecht sind. Wie gewöhnlich, gibt es auch einige Abwertungen, die eine Note im Nass-Trockensauger Test maßgeblich beeinflussen können. Fehlende Sicherheit ist dabei ein gutes Beispiel.

  • Saugen 45%,
  • Hand­habung 30%,
  • Umwelt­eigenschaften 15%,
  • Schad­stoffe 0%
  • Halt­barkeit 10%
  • Sicherheit 0%

Den kompletten Staubsauger Test finden Sie hier. Das Angebot kostet einen kleinen Euro Betrag, jedoch erhält man dafür sehr viele Informationen.


Auf was man beim Nass-Trockensauger Kauf achten sollte:

Auf dem Nass-Trockensauger Markt tummeln sich zahlreiche Hersteller und deren Modelle. Doch welcher ist der Richtige? Welchem Hersteller kann man Vertrauen? Auf welche Kriterien sollte man besonders achten, um keine Fehler beim Nass-Trockensauger Kauf zu machen? Wir geben die Antworten:

1. Saugleistung:

Wie auch bei Staubsaugern ist primär die Saugleistung von entscheidender Rolle. Saugt der Nass-Trockensauger nicht stark genug, sollte man besser zweimal über den Kauf nachdenken.

2. Handhabung:

Ein wichtiger Punkt bei aller Art von Geräten ist deren Handhabung. Bei Nass-Trockensaugern sollte man sich besonders genau darüber informieren, wie das Gerät von Nass- zu Trockensaugen umgestellt wird, da bei manchen Modellen dies sehr schwierig ist. Optimalerweise sollte dies in wenigen Sekunden bis einigen Minuten machbar sein, einige schwarze Schafe unter den Trocken-Nasssaugern sind dabei aber sehr unhandlich.

3. Kapazität:

Wie groß sollte das Gerät sein? Wieviele Quadratmeter hat die Wohnung oder das Haus das gereinigt werden soll? Man sollte sich definitiv Gedanken darüber machen, ob ein kleines Gerät ausreicht, oder ob man eine größere Kapazität benötigt. Schließlich heißt größer meist teurer und gleichzeitig unhandlicher.

4. Preis-Leistung:

Haben Sie einen Nass-Trockensauger passend zu ihren Bedürfnissen gefunden? Dann sollte man sich nicht verleiten lassen direkt zu kaufen, sondern erst einmal andere Konkurrenz Produkte anschauen. Schließlich will man für die selbe Leistung niemals mehr bezahlen als man muss.

5. Garantie/Service:

Nass-Trockensauger sind auf eine lange Lebenszeit ausgelegt. Um sicherzugehen, dass sich die Investition in ein teures Markenprodukt auch lohnt, sollte es eine Garantie vom Hersteller geben. Zusätzlich ist es immer gut einen Servicepartner des Herstellers in der Nähe zu haben, damit man das Gerät bei kleinen Schäden reparieren lassen kann.

6. Kompatibilität:

Universalsauger werden oft zur Absaugung an elektronischen Handwerksgeräten verwendet. Beispielsweise Schleifmaschinen oder Bohrer. Optimalerweise sollte der Nass-Trockensauger mit möglichst vielen Geräten kompatibel sein oder zumindest einen Aufsatz bieten.

Nehmen sie sich diese Kriterien zu Herzen, sind die auf der richtigen Spur, keine Fehler beim Nass-Trockensauger Kauf zu machen. Um ihnen die Vergleichsarbeit abzunehmen, haben wir einige der meist verkauftesten Nass-Trockensauger gegenübergestellt:

Vergleichstabelle:

1 2 3 4
Kärcher WD 3 Premium Philips Aquatrio Pro Kärcher WD 4 Premium Bosch GAS 25 L SFC
Modell Kärcher – WD 3 Premium Philips – Aquatrio Pro Kärcher – WD 4 Premium Bosch – GAS 25 L SFC
Leistung 1000 Watt 500 Watt 1000 Watt 1200 Watt
Behälter 17 Liter 0,8 Liter 20 Liter 25 Liter
Gewicht 5,8 kg 6,7 kg 7,5 kg 12,7 kg
Preis 69,00€ 331,00€ 102,00€ 283,00€
Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf *

Wo gibt es die Sauger zu kaufen?

Die handelsüblichen Nass.Trockensauger für den privat Haushalt, findet man fast überall. Angefangen beim Fachhändler der einzelnen Marken, wie Bosch, Einhell oder Festool, die jeweils regionale Fachgeschäfte betreiben. Unser Reinigerz.de Team empfiehlt diese Geschäfte aufzusuchen, da man dort von kompetentem Personal gut beraten wird, welches Modell zu einem passt, dazu hat man immer einen Servicepartner in der Nähe. Leider hat man in diesen Geschäften dafür keine Auswahl zwischen verschiedenen Marken, was sich negativ auf den Preis auswirkt.

Eine andere Anlaufstelle für Mehrzwecksauger ist der Baumarkt. In größeren Baumärkten gibt es oft eine größere Auswahl, auch zwischen verschiedenen Marken und Modellen. Beraten wird man dort ebenso gut von Fachpersonal, die speziell auf die Bedürfnisse des Kunden eingehen. Einen Vorteil den man im Baumarkt hat ist, dass die Geräte dort im Normalfall einen erschwinglichen Preis haben und die Auswahl auch bis zu günstigeren Geräten reicht.

Selbstverständlich kann man Nass-Trockensauger auch im Internet bestellen, dafür gibt es tausende Angebote auf einschlägigen Online-Portalen wie Amazon. Der Vorteil am Internet ist die sehr hohe Preistransparenz, man kann Produkte sehr gut miteinander vergleichen und mittels Nass-Trockensauger Tests entscheiden, was das richtige Gerät ist. Dadurch kommt man finanziell mit den selben Produkten fast immer günstiger weg als im Fachgeschäft und dem Baumarkt. Zwar hat man keine persönliche Beratung, dafür gibt es aber nützliche Online-Angebote wie uns, die viele Tipps und Wissen in Schriftform vermitteln.

Nass-Trockensauger als Absaugung für Heimwerker:

Eine der zentralen Verwendungsmöglichkeiten für Mehrzweck oder auch Nass-Trockensauger ist die Absaugung an Handwerksmaschinen. Darunter fallen allerhand Schleifmaschinen, Hobelmaschinen, Sägen – von Dekupier- bis Kreissäge, Fräsen und viele andere Geräte. Alle der Geräte haben gemeinsam, dass sie enorme Mengen Staub und Späne produzieren, die zum einen ganze Räume verschmutzen, dazu aber in besonderen Fällen auch gesundheitsschädlich sein können.

Mehrzwecksauger oder in diesem Zusammenhang auch Industriestaubsauger sind für Absaugarbeiten sehr gut geschaffen, man sollte beim Kauf allerdings nochmal auf einige extra Kriterien achten.

  1. Normen: Für Arbeitsschutz gibt es sehr viele Regelungen und Normen, die die Geräte erfüllen müssen. Vor dem Nass-Trockensauger Kauf sollte man deshalb beachten, dass diese Normen eingehalten werden, auch für die eigene Sicherheit.
  2. Ein-/Ausschaltautomatik: Gute Industriesauger, aber auch Nass-Trockensauger haben eine Ein-/Ausschaltautomatik, die den Sauger einfach vom elektrischen Handwerkzeug steuern lassen. Das Funktioniert über eine extra Steckdose am Sauger, in die das Werkzeug eingesteckt wird.

Absaugung ersetzt keine Atemmaske!

Als Heimwerker hat man viele Arbeiten bei denen auch die Gesundheit gefährdet werden kann. Bestes Beispiel ist das Abschleifen von frisch verspachtelten Gipsplatten. Dabei entsteht gefährlicher Feinstaub, der sich in der Lunge sammeln kann und zu langfristigen Schäden führen kann. Dass man bei diesen Arbeiten an der Schleifmaschine eine Absaugung in Form eines Mehrzwecksaugers hat ist eigentlich logisch, nur sollte man bedenken, dass dies keine Atemmaske ersetzen kann. Nass-Trockensauger können zwar einen großen Anteil des gefährlichen Staubs aufsaugen, es bleibt aber immer ein letzter Rest.

Hinweis: Neben der Verwendung von Mehrzweckstaubsaugern zur Absaugung und Atemmasken hilft es auch die Arbeiten in gut gelüfteten Räumen durchzuführen.

Ideal für die Absaugung:

Bosch GAS 25 L SFC

283,76

Zuletzt aktualisiert: 17.11.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Bosch GAS 25 L SFC

Behälter 25 Liter
Leistung 1200 Watt
Gewicht 12,7 kg

Unsere Empfehlung – Preis-Leistung:

Kärcher WD 4 Premium

102,90

Zuletzt aktualisiert: 17.11.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Kärcher WD 4 Premium

Behälter 20 Liter
Leistung 1000 Watt
Gewicht 7,5 kg