Nur destilliertes Wasser für Dampfreiniger?

Dampfreiniger sind für ihre universelle Anwendung bekannt. Viele Nutzer von ihnen schwören allerdings auf den Geheimtipp nur destilliertes Wasser einzufüllen. Doch was ist der Sinn und Zweck von destilliertem Wasser? Und was macht es für einen Unterschied? In unserem Blogbeitrag möchten wir Ihnen schnell und einfach helfen. Wir würden uns über ihre Meinung in Form eines Kommentars freuen!

Was macht destilliertes Wasser besonderes?

Wasser ist nicht gleich Wasser. Das Leitungswasser aus dem Wasserhahn ist beispielsweise mit verschiedenen Ionen und Spurenelementen versehen, um die man sich normalerweise keine Sorgen machen muss. Besonders für den Mensch braucht es bestimmte Ionen-Konzentrationen, da diese einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit haben. Destilliertes Wasser ist vollständig befreit von diesen Spurenelementen, also im regulären Sinn “reines” Wasser.

destilliertes wasserEin besonderes Element, das auch im Zusammenhang mit Dampfreinigern eher kritisch zu bewerten ist, ist Kalk. Je nach Region befindet sich mehr oder weniger Kalk im Wasser. Hergestellt wird destilliertes Wasser durch die Erhitzung von ganz normalem Leitungswasser bis dieses verdampft und der anschließenden Kondensation selbigem. Dadurch bleiben die überflüssigen Spurenelemente wie Kalk zurück, dies sieht man sehr gut an der weißen Ablagerung die Kalk bildet.

Warum macht destilliertes Wasser in Dampfreinigern einen Unterschied?

Wie man sich bereits denken kann, findet die Herstellung von destilliertem Wasser praktisch genauso in Dampfreinigern statt. Das Wasser wird in Form von Dampf von den Spurenelementen getrennt, diese bleiben dadurch im Wassertank des Geräts. Damit man im Dampfreiniger und vor allem in den sehr kleinen Düsen keine Verstopfungen durch krustige Kalkablagerungen hat, kann man nun bereits destilliertes Wasser in den Dampfreiniger geben, sodass keine Ablagerungen entstehen.

Lohnt sich die Verwendung von destilliertem Wasser?

Die modernen Dampfreiniger unterschiedlichster Marken zeichnen sich alle durch eine Gemeinsamkeit aus: Sie haben integrierte Kalkfilter. Diese verhindern direkt im System, dass das Gerät durch die störenden Ablagerungen beschädigt oder unbrauchbar gemacht wird.

destilliertes wasser dampfreinigerOb sich die Verwendung von destilliertem Wasser in Dampfreinigern auch finanziell lohnt hängt vom Gerät ab. Gewöhnliche Kalkfilterkartuschen kosten nicht die Welt, für 15 Euro ist man meistens schon gut dabei. Destilliertes Wasser kann man kostengünstig, aber umständlich zuhause selbst herstellen, oder man verwendet abgefüllte Packungen aus dem Baumarkt. Für etwa ebenfalls 15 Euro bekommt man 25 Liter destilliertes Wasser. Mit 25 Litern kommt man bei normalem Verbrauch in einer Wohnung mittlerer Größe einige Monate aus, ebenso mit genau einer Kalkfilterkartusche.

Fazit destilliertes Wasser Ja oder Nein?

Unsere Antwort auf die Frage ist Nein. Sicherlich braucht man das Wasser nicht, moderne Dampfreiniger kommen mit Kalk gut zurecht und die Haltbarkeit der Geräte wird nicht signifikant eingeschränkt. Sicherlich ist es aber von jedem Gerät abhängig und man kann pauschal nicht sagen, ob es sich vielleicht nicht doch lohnen kann. Was man aber mit Sicherheit feststellen kann ist, dass sicherlich niemand literweise destilliertes Wasser lagern möchte, die Flaschen, auch wenn sie günstig zu erhalten sind, nehmen viel Platz weg.

Unsere Dampfreiniger Empfehlung:

Kärcher SC 3

Kärcher SC 3

Leistung 1900 Watt
Tank 1 Liter
Aufheizzeit 30 Sekunden

Der Kärcher SC 3 ist ausgestattet mit einem Kalkfilter, sodass jegliche Form von Wasser ihm nichts anhaben kann. Dadurch steigt die Lebenszeit des Geräts, man muss aber in regelmäßigen Abständen neue Kalkfilter einbauen.

Schreibe einen Kommentar

*