Saugwischer Vergleich 2017

Der Staubsauger ist seit dutzenden von Jahren nun schon unserer treuer Begleiter im Haushalt. Während man mit ihm einige Nachteile erträgt, vergessen viele Kunden, dass es neben ihnen auch noch einige sehr gute Alternativen gibt. Für Wohnungen mit Hartböden sind sogenannte Saugwischer das non-plus Ultra. Saugwischer werden auch Hartbodenreiniger genannt und zeichnen sich durch ihre besondere Fähigkeit, den Boden förmlich sauber schrubben zu können aus. Damit Sie im Internet-Dschungel nicht auf dubiose oder schlechte Angebote hereinfallen, haben wir einen umfassenden Kaufratgeber verfasst, der Ihnen bei der Auswahl des geeigneten Reinigungshelfer beiseite steht.

1 2 3 4 5 6 7
Philips PowerPro Aqua FC6401/01 Philips Aquatrio Pro Kärcher FC 5 Philips FC6409/01 Hoover FL 700 Bissel Vac and Steam Bissell Crosswave
Modell Philips – PowerPro Aqua FC6401/01 Philips – Aquatrio Pro Kärcher – FC 5 Philips – FC6409/01 Hoover – FL 700 Bissel – Vac and Steam Bissell – Crosswave
Leistung 18 Watt 500 Watt k. A. k. A. 700 Watt 1600 Watt 510 Watt
Behälter 0,2 Liter 0,8 Liter 0,4 Liter 0,2 Liter 1 Liter 0,4 Liter 0,8 Liter
Gewicht 3,2 kg 6,7 kg 6,6 kg 3,2 kg 7 kg 4,6 kg 7 kg
Preis 202,00€ 322,00€ 207,00€ 289,00€ 279,00€ 219,00€ 308,00€
Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf * Preis prüfen auf *

Hartbodenreiniger Funktionsweise und Arten:

philips power pro hartbodenreinigerUnter Hartbodenreiniger fallen zunächst einige Gerätekategorien. Von Dampfreinigern angefangen, bis hin zu Waschsaugern finden sich viele Geräte, welche man als solchen bezeichnen kann. Viel wichtiger als der Name des Geräts sind deine Anforderungen daran. Einige wichtige Fragen müssen gestellt werden, soll das Gerät saugen können? Oder will man auf ein dampfbetriebenen Reiniger wechseln? Oder soll es sogar ein Wischroboter, der auf die Reinigung von Hartböden spezialisiert ist werden? Viele Fragen auf die du erst einmal eine Antwort finden solltest.

Unter dem Begriff Saugwischer kann man sich dann schon eher ein genauer Produkt vorstellen. Die Geräte sollen saugen können und am besten mithilfe eines angebrachten Tuchs oder eines Reinigungsmechanismus wischen können. Bestes Beispiel welches einen Saugwischer repräsentiert, ist der Philips Aqua Trio.

Philips Aquatrio Pro

322,98

Zuletzt aktualisiert: 21.07.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Philips Aquatrio Pro

Behälter 0,8 Liter
Leistung 500 Watt
Gewicht 6,7 kg

10-in-1:

Beim Hartbodenreiniger Kauf fallen einige Dinge schnell auf. So ist das erste, dass nahezu alle Modelle mit dem Slogan xyz-in-1 beworben werden. Damit soll die Multifunktionalität der Geräte, die tatsächlich über eine ganze Bandbreite an Funktionen verfügen, verdeutlicht werden. Gewöhnliche Saugwischer sind eine Kombination aus Staubsauger und Wischmop, man hat also Wischtücher an der Unterseite angebracht.

Die Reinigungskraft, die Hartbodenreiniger so beliebt machen, ist genau diesen vielen verschiedenen Schritten auf einmal geschuldet. Durch die intensive Behandlung des Bodens bleibt dem Schmutz fast keine Chance mehr und der Boden glänzt nach der Anwendung wie neu.

Vorteile zu Staubsaugern:

Vorteile Nachteile
Vorteile
  • Nassreinigung
  • Schmutzlösung
  • stärkere Reinigungsleistung
Nachteile
  • Anschaffungspreis
  • Wasserbefüllung

Jahrzehntelang dominiert nun schon der Staubsauger unsere Haushalte. Da wird es doch einmal Zeit über den Tellerrand hinaus zu schauen und nach möglicherweise besseren Alternativen zu schauen. Hartbodenreiniger sind dafür eine Gelegenheit. Die Geräte sind vergleichsweise leiser als Staubsauger und man hat das ganze Gerät in einer Einheit. Der Boden wird bei Hartbodenreinigern mithilfe von verschiedensten Mechanismen gereinigt. Manche Saugwischer können Schmutz aufsaugen, manchen fehlt aber die Saugfunktion komplett. Stattdessen haben diese wiederum eine Nassreinigungs Funktion. Besonders auf Hartböden ist diese Nassreinigung um einiges hygienischer, als einfach kurz den Schmutz abzusaugen.

Alternative Dampfreiniger:

Eine interessante Alternative zum Saugwischer ist der Dampfreiniger. Dampfreiniger oder Dampfbesen reinigen den Boden mit sehr heißem Dampf, welcher mit Druck ausgestoßen wird. Dadurch wird festsitzender Schmutz schnell, mühelos und simpel gelöst. Interessanterweise gibt es zwischen den Gerätetypen der Dampfreiniger und der Hartbodenreiniger viele Gemeinsamkeiten. So bedarf es für beide Geräte vor dem Reinigen Wasser einzufüllen, sowie die Möglichkeit besteht Reinigungspads anzubringen.

Empfehlungen:

1. Philips – Aquatrio Pro

philips aqua trio pro testPhilips bietet mit dem Aquatrio Pro eine Art Stielstaubsauger, ist aber ein multifunktioneller Hartbodenreiniger. Spezialisiert auf die Reinigung von Hartböden, zeichnet den Philips Aquatrio Pro vor allem seine Reinigungsmethode aus. Das Gerät “Saugt, wischt und trocknet in einem Arbeitsgang”, heißt es im Werbeslogan auf Philips Website. Der klassische Hartbodenreiniger verkörpert alles, was Kunden sich von Hartbodenreiniger wünschen. Sowohl saugen als auch wischen macht das Gerät sehr effektiv. Philips wirbt damit, dass bis zu 99% der Bakterien auf dem Boden beseitigt werden. Mit 86 dB ist das Gerät allerdings nicht sonderlich leise, man hört die starke Reinigungsleistung. Für den Aquatrio Pro zahlt man einen moderaten Preis, unserer Meinung ist dieser aber durch die gegebene Qualität und Funktionalität gerechtfertigt.

Philips Aquatrio Pro

322,98

Zuletzt aktualisiert: 21.07.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Philips Aquatrio Pro

Behälter 0,8 Liter
Leistung 500 Watt
Gewicht 6,7 kg

2. Bissell Crosswave

crosswave bissell hartbodenreiniger testEine für uns noch ziemlich unbekannte Marke ist Bissell. Allerdings schätzen viele Kunden die durchaus kraftvollen Hartbodenreiniger der Firma, so auch den Bissell Crosswave. Wie auch der AquaTrio von Philips wischt, saugt und trocknet der Bissell Crosswave Untergründe in einem Arbeitsschritt, spart so Zeit und Aufwand für den Verwender. Die verbaute Bürstenrolle ist für das grobe zuständig und schrubbt den Boden förmlich sauber. Befeuchtet wird diese Rolle, welche mit Mikrofaser bedeckt ist durch einen Frischwassertank. Nachdem der Schmutz vom Boden aufgewischt wurde, saugt der Crosswave den restlichen Schmutz auf. Diese feuchten Überreste bleiben in einem separaten Wassertank im Gerät. Für den Benutzer ist eine digitale Bedienoberfläche am Griff eingerichtet, welche das Gerät steuert. Preislich bewegt sich das Gerät ebenfalls im Mittelfeld, der Preis ist unserer Einschätzung und nach Auswertung der Daten verschiedener Saugwischer Tests durchaus gerechtfertigt.

Bissell Crosswave

308,99

Zuletzt aktualisiert: 21.07.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Bissell Crosswave

Behälter 0,8 Liter
Leistung 510 Watt
Gewicht 7 kg

3. Philips PowerPro Aqua FC6401/01

Der Philips FC6409/01 PowerPro Aqua 3-in-1 Akkusauger ist einer unser Lieblinge. Mit besonders schlicht und leichtem Design ist er ein wahrlicher Wunderbesen. Insbesondere der Fakt, dass das Gerät kabellos betrieben werden kann ist sehr gut. Das interessante am PowerPro Aqua ist, dass er praktisch das Format eines Handstaubsaugers aufweist, aber durch eine clevere Halterung groß genug wird um als vollwertiger Hartbodenreiniger durchzugehen. Zudem grenzt sich Philips mit der Nassreinigungsfunktion von gewöhnlichen Haushaltssaugern ab. Mit einem Gewicht von knapp über drei Kilogramm ist der Philips Saugwischer äußerst leicht und daher für jeden zu empfehlen. Preislich spielt der Phillips ebenfalls im guten preislichen Mittelfeld mit, man muss aber bei diesem Gerät auf das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis hinweisen. Für einen moderaten Preis erhält man hier Sauger, Wischgerät und Handstaubsauger in einem.

Philips FC6409/01

289,00

Zuletzt aktualisiert: 21.07.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Philips FC6409/01

Behälter 0,2 Liter
Leistung k. A.
Gewicht 3,2 kg

Kaufratgeber – auf was muss man achten?

Bevor Sie viele Fehler beim Saugwischer Kauf machen, haben wir Ihnen die wichtigsten Punkte aufgelistet, die Sie vor dem Kauf beachten sollten. Nehmen Sie sich diese Tipps zu Herzen, ist die Chance hoch, dass Sie mit Ihrem Kauf zufrieden sein werden.

Preis: Das Nummer 1 Kriterium beim Kauf eines Reinigungsgeräts ist für viele der Preis. Wir haben uns kritisch damit auseinandergesetzt, da gerade günstige Geräte in Hartbodenreiniger Tests kaum eine Chance haben. Nicht oder nur in Ausnahmen zu empfehlen sind Geräte aus Supermärkten. Dagegen sind Marken aus Deutschland und weitläufiger Europa meistens keine schlechte Wahl, während “Asiaten” zwar mit tollem Preis glänzen, aber im Regelfall nicht für Qualität stehen.

Reinigungsergebnis: Das zentrale Kriterium welches für einen Kauf entscheidende ist, ist die Reinigungsleistung. Grob gesagt sollte man einfach darauf achten, wie das Gerät in Hartbodenreiniger Tests abschneidet und wie Experten dazu stehen. Grundsätzlich kann man ansonsten nur hoffen, die Verkäufer versprechen von ihren Produkten gewöhnlicherweise nur das Beste, fraglich ob dies alles eingehalten werden kann.

Universalität: Gerade bei Hartbodenreiniger sollte man darauf achten, dass das Gerät auf so vielen Oberflächen anwendbar ist, wie nur möglich. Schließlich kosten die Geräte nicht gerade wenig und wenn die Geräte lediglich auf besonderen Untergründen optimal funktionieren, so sind sie eher unbrauchbar. Aus diversen Saugwischer Tests kann man allerdings sagen, dass dieses Problem bei den wenigsten Top-Modellen auf dem Markt zu bemängeln ist.

Funktionalität: Ein Kriterium bei dem sich viele Produkte unterscheiden ist deren Funktionalität. Gemeint ist damit welche verschiedenen Funktionen das Gerät anbietet. Einige manchmal weniger beachtete Kriterien sind zum Beispiel die Länge des Kabels. Man sollte möglichst darauf bestehen ein langes Kabel am Gerät zu haben, damit man nicht andauernd eine neue Steckdose suchen muss. Ebenfalls spielt die Größe des Wischwasserbehälters eine Rolle, sollte man größere Flächen ohne Unterbrechung säubern wollen.

Gewicht: Sollten Sie wie ich nicht gerade ein Hulk sein, so bleibt meistens nicht viel Kraft übrig um nach einem stressigen Arbeitstag auch noch einen sehr schweren Hartbodenreiniger herumzuschleppen. Man muss bedenken, dass sich das komplette Gewicht des Geräts auf den Stil beschränkt. Wir empfehlen ganz klar einen möglichst leichtes Gerät, womit man locker und leicht alle Ecken und Kanten im Raum erreichen kann.

Wieviel kostet ein Hartbodenreiniger?

Vor dem Saugwischer Kauf stellt sich natürlich die Frage, wieviel Geld muss man dafür ausgeben?

Allgemein kann man sagen, dass Hartbodenreiniger deutlich teurer als normale Staubsauger sind. Die günstigsten Staubsauger aus dem Supermarkt kann man bereits für weniger als 100 Euro erwerben, während die Hartbodenreiniger, welche wir vorstellen eher über 200 Euro kosten. Klar sollte sein, dass man natürlich nicht eines mit dem anderen vergleichen kann. Mit knapp 200-300 Euro bieten die Geräte natürlich auch deutlich mehr Möglichkeiten und mehr Komfort als ein eher schlecht verarbeiteter Staubsauger. Günstige Hartbodenreiniger sollte man eher auch vermeiden, da diese seltenst glücklich machen. Am besten ist es, man stellt sich auf eine längerfristige Investition ein und gibt ein bisschen mehr Geld beim Saugwischer Kauf aus. Damit ist man zufrieden mit dem Komfort und der Qualität und muss sich nicht nach einige Monaten um einen neuen bemühen.

Hartbodenreiniger Test:

Bevor man einen geeigneten Hartbodenreiniger aussuchen kann, sollte man immer auch die Meinung von Experten mit einbeziehen. Da wir selbst die Produkte die wir vorstellen nicht testen, haben wir einige interessante Testquellen für sie gesammelt, die Ihnen beim Hartbodenreiniger Kauf zur Seite stehen sollen. Wir empfehlen die Saugwischer Tests stets kritisch zu betrachten, die Erfahrung zeigt, dass verschiedene Verlage für die einhergehende Promotion eines Produkttests Geld verlangen. Dadurch leidet natürlich die Vertrauenswürdigkeit. Einer Stiftung der man im  Normalfall sehr gut vertrauen kann ist die Stiftung Warentest. Ihr Saugwischer Test ist frei von fremden Interessen und dazu sehr objektiv und vergleichbar.

Computer Bild – Kärcher FC 5 Hartbodenreiniger Test:

kärcher fc 5 saugwischer testDie sehr bekannte Technik-Zeitschrift Computer Bild hat sich 2016 den Hartbodenreinigern angenommen. Mit einem kompletten Artikel allein zum neuen Kärcher FC 5  Hartbodenreiniger untersucht das Computer Bild Team in einem Hartbodenreiniger Test das Gerät. Explizit präsentiert Computer Bild in dem Saugwischer Test eine Alternative zum gewöhnlichen Hausstaubsauger. Der FC 5 wurde von Kärcher ganz neu auf der IFA 2016 vorgestellt, Computer Bild hatte die exklusive Möglichkeit einen Prototypen vorab testen zu können.

Wobei man klar differenzieren muss ist die Auswertung im Hartbodenreiniger Test der Computer Bild. Schließlich kann man sogar dem Video entnehmen, dass ein Vertreter von Kärcher das Gerät vorstellt, als kann man nicht von einem wirklichen Hartbodenreiniger Test sprechen, der objektiv stattfindet. Trotz all der Kritik kann man das Gerät gut dargestellt im Einsatz sehen, ein Vorteil den man ohne den Artikel im Technik Magazin nicht hätte.

Microfaserrollen und Saugfunktion:

Was den Kärcher FC 5 besonders macht ist, dass er zwei sich drehende Microfaserrollen montiert hat, die nach und nach mit Frischwasser oder Reinigungslösung befeuchtet werden. Zusätzlich gibt es eine Saugfunktion, welche groben Schmutz und Staub problemlos vom Boden aufsaugt. Man erledigt mit dem Kärcher FC 5 praktisch zwei Arbeitsgänge in einem, dadurch, dass direkt gesaugt und gewischt wird. Wie man in dem Hartbodenreiniger Test Video sehen kann, funktioniert das Gerät auch ziemlich gut und kann die Verschmutzungen auf dem Boden schnell und einfach beseitigen.


Für mehr Informationen und den genauen Artikel klicken sie hier. Zusätzlich finden Sie auch ein Video über den Saugwischer Test der Computer Bild. Wir empfehlen vor dem Kauf eines Saugwischers Informationsquellen von Experten und Autoritäten zu verwenden.


Fazit zu Hartbodenreiniger Tests – der Beste ist?

Über einen längeren Zeitraum hat unserer Expertenteam nun eine genauere Betrachtung verschiedener Hartbodenreiniger Tests angestellt, um sich ein genaues Bild der auf dem Markt erhältlichen Geräte zu verschaffen. Doch welches Gerät konnte letzten Endes überzeugen??

Unser Team ist sich in einem Punkt sehr einig geworden, der beste Saugwischer muss zu den persönlichen Präferenzen passen. Das Gerät kann noch so gut sein, wenn man selbst andere Vorstellungen und Ansprüche an das Gerät stellt hilft es auch nicht, dass es vielleicht in allen Hartbodenreiniger Tests Testsieger wurde. Besonders die verschiedenen Ausstattungsvarianten machen in unserer Betrachtung ein großen Anteil aus, so unterscheiden wir sehr gerne zwischen den Reinigungsfunktionen – Saugfunktion – Nassreinigungsfunktion und Dampffunktion.  Je nachdem mit welcher Funktion oder mit welchen Funktionen man am besten zurecht kommt, bleiben verschiedene Hartbodenreiniger übrig.

Unsere Empfehlungen:

Philips Aquatrio Pro

322,98

Zuletzt aktualisiert: 21.07.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Philips Aquatrio Pro

Behälter 0,8 Liter
Leistung 500 Watt
Gewicht 6,7 kg

Bissell Crosswave

308,99

Zuletzt aktualisiert: 21.07.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Bissell Crosswave

Behälter 0,8 Liter
Leistung 510 Watt
Gewicht 7 kg

Philips FC6409/01

289,00

Zuletzt aktualisiert: 21.07.2017 – 11:00 Uhr

Preis prüfen *

Philips FC6409/01

Behälter 0,2 Liter
Leistung k. A.
Gewicht 3,2 kg